05. Einstiegsstrategie und Ausstiegsstrategie

Jeder weiß, dass man Aktien kauft, wenn die Kurse unten sind und verkauft, wenn sie Höchststände haben. Aber wann ist das genau? Jeder kennt sicher den Ausspruch

Gier frisst Hirn

Und das ist das Dilemma. Wenn die Kurse jeden Tag steigen und steigen, kann man Wertpapiere doch nicht verkaufen?

Genau, und wenn die Aktien jeden Tag weiter fallen und fallen, dann fällt es über 90% der Anleger unheimlich schwer Wertpapiere zu kaufen, denn es erfolgt ja höchst wahrscheinlich erst einmal ein Verlust.

Niemand kann irgendwelche Kursentwicklungen zuverlässig vorhersagen und das wird sich höchstwahrscheinlich auch nicht ändern.

Wenn der letzte Optimist ins Lager der Pessimisten gewechselt ist, steigen die Kurse wieder“

so heißt es in einer alten Börsenweisheit. Und die stimmt.

Wenn niemand mehr bereit ist Wertpapiere zu verkaufen, können die Kurse auch nicht weiter fallen. Selbst wenn sich Käufer und Verkäufer die Waage halten, bleiben die Kurse auf der Stelle stehen.

Um diese Probleme zu lösen, wurden die Einstiegs- und die Ausstiegsstrategie entwickelt. Diese Strategien geben ihnen ein System an die Hand, zu möglichst tiefen Kursen zu kaufen und nach einem vorher festgelegten Ausstiegspreis schrittweise wieder zu verkaufen.

Das geschieht automatisch bei ihrer jeweiligen Depotbank oder Sparkasse, bei der die Wertpapiere aktuell verwahrt werden.

Anleitung:

Der nun folgende, von ihnen angeforderte Inhalt ist ausschließlich für angemeldete Nutzer sichtbar. Melden Sie sich rechts oben unter LOGIN an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten besitzen, können Sie sich hier als neuer Benutzer anmelden und erhalten Zugang zu fast allen Unterlagen dieser Seite. 


Weiter zu

Vorteile 04. Baustein 06. Baustein Buch bestellen Termin anfordern